Martin D-18 Dreadnought Gitarren: Testbericht mit Video

Die Martin D-18 ist eine der bekanntesten und beliebtesten Dreadnought Gitarren aller Zeiten. Steve wird Sie Euch in wenigen Minuten in einem Video Review präsentieren.

Martin D18 Gitarre Vorder- und Rückseite

Auch heute noch greift das Unternehmen bei den neuen Modellen auf die legendäre Original Martin D-18 zurück, die in den 30er Jahren produziert wurde und schlägt so eine Brücke zwischen der Tradition und Moderne.

Puristisches Aussehen

Die Martin D18 ist eine klassische Akustikgitarre ohne viel "Schnörkel" mit einem leicht glänzenden Finish. Diesen puristischen Eindruck verstärkt auch das Griffbrett aus massivem ostindischem Palisander, mit exponierten Bundenden ohne Eckeneinlagen.

Der echte Mahagoni Boden sowie Zargen geben diesem Zupfinstrument einen angenehm ausgewogenen Klang.

Hervorragende Intonation

Die Martin D-18 klingt sehr klar mit ausgeprägten, brillanten Höhen und gut ausgewogenen, warmen Tiefen. Diese Gitarre lässt sich zwar nicht mit den alten Instrumenten aus der Vorkriegszeit vergleichen, aber das ist heutzutage bei keiner Gitarre möglich. Sie ist ideal gerade für das Flat-Picking oder Fingerstyle, obwohl sie für Fingerstyle etwas zu "dünn" scheinen mag.

Beim Anschlagen verebbt das Sustain (Länge des Ausklingvorgangs) ziemlich schnell, aber das ist bei einer neuen Gitarre nicht untypisch – besonders wenn Boden und Zargen aus Mahagoni sind.

Spielbarkeit: Barré gelingt mühelos!

Viele lieben das flache Profil der Martin Akustikgitarren Hälse, das sich schnell und leicht spielen lässt. Zum Beispiel ist es mit einem flachen Halsprofil wesentlich einfacher ein Barré über alle Saiten zu spielen. 

Die Saitenlage werksseitig liegt bei knapp 3mm, was das Barréspiel von Anfang an mühelos einfach gestaltet - fast so easy wie bei einer E-Gitarre…

Erstklassige Verarbeitung

Die wahre Handwerkskunst zeigt sich im Detailreichtum der Gitarre. Manchmal übersehen, ist es eines der wichtigsten Kriterien überhaupt.
In dieser Hinsicht macht Martin alles richtig. Immer!

Die Martin D-18 ist eine sehr solide, in liebevoller Handarbeit gebaute Gitarre. Dieses Modell wirkt in keinster Weise "zerbrechlich". Durch die massive Fichtendecke wird sie die Spannung von "medium" Stahlsaiten sehr gut verkraften können. Solide Mahagoni Boden und Seiten geben dieser Gitarre gute Noten, um in Würde zu altern. Wie guter Wein wird sie mit den Jahren immer besser. Bitte verwenden Sie bei dieser Westerngitarre keine starken oder "heavy" Stahlsaiten.

Unterschiede zu den Pre-War Guitars

Es gibt einige große Unterschiede zwischen den heutigen Gitarren und denen, die über 80 Jahre zuvor produziert wurden. Der Hauptunterschied ist der, dass für die Vintage Modelle als Beleistung das Scalloped Bracing eingesetzt wird, während die neuen Gitarren mit konventionellem X-Bracing produziert werden.

Fazit: Unschlagbar!

Die D18 ist über jeden Zweifel erhaben! Egal ob Classic Rock, Rockbaladen, Country, Bluegrass oder Rock-a-billy - diese Gitarre ist unschlagbar!

Wir können Sie dem fortgeschritten Schüler, dem Semi-Profi bis hin zum professionellem Gitarrenspieler wärmstens ans Herz legen. Wen wundert es, dass so viele berühmte Gitarrespieler wie Neil Young, Gordon Lightfoot oder Glen Campbell gleich zwei oder drei dieser Gitarren ihr Eigen nennen?

Martin D18-V

Überzeugen Sie sich selbst und erleben Sie Steve im folgenden Video mit einer Martin D18 Vintage. Viel Vergnügen!


Startseite ›  Martin Gitarren › Martin D18

New! Comments

Schreiben Sie Ihren Kommentar oder Ihre Meinung dazu in die Box unten!