Fender Strat RW BK LH: Standard Stratocaster E-Gitarre für Linkshänder

Die Fender Strat ist die meistverkaufte und am häufigsten kopierte E-Gitarre der Welt. Berühmt wurde sie spätestens durch Jimmi Hendrix' legendären Auftritt in Woodstock. Und: Es gibt sie auch für Linkshänder.

Introduktion

In einer Welt, die vorwiegend für Rechtshänder ausgelegt ist, hat es der Linkshänder erfahrungsgemäß schwer. Beispiel Schule: "Nimm den Stift mal in die richtige Hand!" - Da werden bei vielen Lesern wohl Erinnerungen wach...

Um nachzuvollziehen, wie schwer es ist, umzudenken, genügt ein einfaches Beispiel. Wer als Rechtshänder schon einmal versucht hat, sich mit der linken Hand die Zähne zu putzen, wird verstehen können, dass es eben doch nicht so ganz ohne ist, die Perspektiven zu tauschen. Besonders dort, wo eine gewisse Virtuosität gefragt ist, und das trifft auf das Musizieren zweifellos zu. Da ist es eben nicht damit getan, einfach nur die Gitarre zu drehen.

Einige Hersteller haben sich der Problematik angenommen und speziell für Linkshänder Gitarren auf den Markt gebracht. So unter anderem auch Fender mit dem Modell LH seiner legendären Stratocaster. Wobei LH für – richtig geraten! - Lefthand steht.

Soundcheck

Beispiele für den Sound der Strat lieferten unter anderem "The Shadows", Buddy Holly ("That’ll be the day") und Lynyrd Skynyrd mit ihrer Hymne "Sweet Home Alabama". Wobei ganz oben in das Bewerbungsschreiben der Fender Stratocaster um den Titel "Beste Gitarre der Welt" ganz sicher auch "Smoke On The Water" von Deep Purple gehört.

Letztlich aber liegt es am Gitarristen und dem verwendeten Verstärker, wie sich eine Gitarre anhört. Doch auch ganz ohne die Zuhilfenahme von Klangeffekten ist die Stratocaster berühmt für ihren gläsernen und transparenten Sound, der gern auch dominant und scharf aus dem Bandgefüge hervor tritt. Und mit dem Fender Strat LH Modell geht das Ganze auch linksherum.

Das Material

Die Fender Standard Stratocaster RW LH wird in Mexiko gefertigt und kommt dem amerikanischen Original sehr nahe. Dabei bietet sie höchste Qualität und klingt so, wie eine Fender Stratocaster klingen muss – äußerst authentisch eben.

Der Korpus des Linkshändermodells besteht aus Erle, der Hals aus Ahorn und das Griffbrett aus Palisander. 21 Medium Jumbo Bünde mit einer 25,5" Mensur ( entspricht 648 mm) und einer Sattelbreite von 1,650" (42 mm) machen sie leicht bespielbar.

Hinzu kommen drei Standard Single-Coil Strat Pickups-Tonabnehmer, Vintage Style Synchronized Tremolo-Brücke und die bestens bewährten Fender/Ping Standard Cast/Sealed-Meachaniken. Eine Fünf-Wege-Elektronik sowie drei Regler (1 x Master-Volume, 2 x Tone) komplettieren das Linkshändermodell der Stratocaster.

Die Preise

Je nach Anbieter sind für die Linkshänder-Version der Fender Strat zwischen 450 und 550 Euro zu löhnen. Unglaublich, wie erschwinglich Legenden heute sind!

Made by... Fender

Basierend auf der Telecaster plante Firmengründer Leo Fender im Jahr 1950 ein Nachfolgemodell, in das alle Erfahrungen und Anregungen einfließen sollten, die zuvor mit der Telecaster gesammelt worden. Drei Jahre später gingen die ersten Prototypen zu Testzwecken an ausgewählte Musiker, doch die Gitarre floppte. Es folgten zwölf Monate der Überarbeitung des Modells, das dann im Jahre 1954 erstmals in die Läden kam.

Die Stratocaster fand nicht sofort den von Fender erhofften Anklang, doch verkaufte sich das Instrument, das zu Zeiten seiner Markteinführung einfach nur als revolutionär galt, bis zu seinem 40. Geburtstag im Jahr 1994 rund 1,5 Mio. mal.

Schlussakkord

Diese Klampfe hat fast 60 Jahre auf dem Buckel und gilt heute als Klassiker unter den E-Gitarren. Sie hat Musikgeschichte geschrieben, war in Woodstock mit dabei und darf mit dem Modell LH gern auch mit der "falschen" Hand liebkost werden.


Homepage Fender Gitarren › Fender Strat Linkshänder

New! Comments

Schreiben Sie Ihren Kommentar oder Ihre Meinung dazu in die Box unten!