Ibanez GRG170Dx im Test:
auch als Linkshänder Version

Die Ibanez GRG170DX ist etwas für die ganz schnellen Jungs. Und ja, für die Mädels auch. Die Rede ist von Gitarren, die vorwiegend in der Metal-Szene zum Einsatz kommen. Und aus dieser sind die Instrumente aus dem Hause Ibanez seit reichlich 20 Jahren nicht mehr wegzudenken.

Das dürfte mit Sicherheit unter anderem an der Geschwindigkeit liegen, mit der sich diese Klampfen spielen lassen. Mit dem Modell LH auch für Linkshänder.

Introduktion

Punk und Metal sind nicht unbedingt das, was täglich in voller Dröhnung aus dem Radio tönt. Also "haben wir uns in einer alten Fabrikhalle getroffen und selbst die Musik gespielt, die wir lieben", lässt sich Korn-Gründungsmitglied James "Munky" Shaffer über die Beweggründe, selbst zur Gitarre zu greifen, zitieren.

Anfangs spielten die Jungs Punk, später initiierten sie den Nu Metal. Okay, für manchen mag das musikalisch gesehen Weichkäse sein, aber nicht nur für Thrash-, Speed- oder Deathmetal braucht es ein Instrument, das jene Soli in gefühlter Lichtgeschwindigkeit hergibt. So auch bei Korn. Und folgerichtig war von Beginn an eine Ibanez dabei.

Soundcheck

Die Ibanez GRG170DX macht ordentlich Druck. Und zwar richtig heftig! Von warm und weich bis hämmernd und stampfend erledigt sie souverän ihren Job. Und selbst bei bis zum Anschlag aufgedrehtem Lautstärkeregler klingt die Ibanez nicht nach Brei mit Soße.

Möglich macht's die technische Ausstattung des Instruments, die – nüchtern betrachtet – aus einem Stück Holz diese extrem hohe Klangfülle zaubert. Dazu liegt sie gut in der Hand und lässt sich butterweich spielen. Das alles mögen die Gründe sein, weshalb sich speziell die RG-Serie inzwischen zum Standard unter den Metal- und Rockgitarristen etablieren konnte.



Das Material

Der Korpus ist aus Lindenholz gefertigt, der Hals aus Ahorn und das Griffbrett, verziert mit Sharktooth-Einlagen, aus Palisander. Mensurlänge 648 mm, Sattelbreite bei 42 mm.

Die Ibanez GRG-170 DXL für Linkshänder ist mit einem PSND1 Humbucker am Hals, einem PSNDS Single Coil in der Mitte, einem PSND2 Humbucker am Steg sowie einem 5-Weg Pickup-Wahlschalter ausgestattet. Die Hardware ist verchromt, hinzu kommen Fat10 Tremolo sowie je ein Volumen- und Toneregler. Sehr angenehm: Die 24 Jumbo-Bünde ermöglichen ein ermüdungsfreies Spielen selbst schnellster Passagen.

Die Preise

Die Ibanez GRG-170 DXL BKN LH ist für rund 250 bis 290 Euro erhältlich. Okay, für das Geld gibt’s auch eine Stereoanlage. Aber ob die immer die richtige Musik spielt? Dann doch lieber selber zur Gitarre greifen so wie Munky Shuffer in den frühen 90ern mit seinen Kollegen von Korn.

Made by...Ibanez

Seit über 20 Jahren belegen die Modelle des japanischen Herstellers Ibanez unangefochten die Spitzenpositionen im Bereich der Metal-Gitarren. Besonders die RG-Serie verfügt über die in dieser Stilrichtung wichtige Kombination aus flachen Hälsen für das besonders schnelle Spiel und den passenden Pickups und Tremolo-Systemen für den hammerharten Sound.

Doch Ibanez ruht sich nicht auf seinen Lorbeeren aus: Gemeinsam mit führenden Gitarristen - so unter anderem Andy Timmons- werden die Modelle konsequent weiterentwickelt und speziell für die Metal-Szene modifiziert.

Schlussakkord

Leicht zu spielen und deshalb auch für Anfänger gut geeignet, erfreut sich die Ibanez GRG-170 DXL großer Beliebtheit. Vielleicht liegt es am druckvollen Sound, vielleicht auch nur am unschlagbar guten Preis – in beiden Fällen ist die Ibanez GRG170DX einfach nur ein Killer.


Startseite ›  Ibanez Gitarren  › Ibanez GRG170DX

New! Comments

Schreiben Sie Ihren Kommentar oder Ihre Meinung dazu in die Box unten!