Martin D15 Dreadnought
Akustik Gitarren im Test

Bei der Martin D15 Gitarre handelt es sich um ein Einsteigermodell der oberen Klasse. Sie kostet zwischen 888 € und 1500 €, bietet somit ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Gerade für Anfänger, die viel Wert auf eine angenehme Bespielbarkeit, eine schöne Optik und eine überzeugende Intonation legen, ist das die perfekte Gitarre. Es handelt sich um eine klassische Westerngitarre, die vorsichtig behandelt werden muss und für fast jedes Musikstück einsatzbereit ist.

Optik

Die ausgesprochen schön anzusehende Martin D15 ist ein typisches Dreadnought-Modell der 15er Serie von der Firma Martin. Die Decke, sowie der Boden und die Zargen bestehen aus massivem Mahagoni-Holz, welches durch eine seidenmatte Lackierung unterstrichen wird. Durch die dunkle Decke fällt das Finish allerdings nicht sofort ins Auge, was die Attraktivität umso mehr steigert.

Ebenso wurde der Hals der Martin D-15 verarbeitet. Eher ungewöhnlich, der Voll-Mahagoni-Ansatz, der das ganze Modell eher dunkel aussehen lässt. Das 20-bündige Griffbrett wurde aus edlem Palisander-Holz gefertigt. Diese außergewöhnliche Kombination zieht stets alle Blicke auf sich, es handelt sich um eine echte Schönheit mit klaren, einfachen Formen!

Intonation

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei der Martin D15 um ein Einsteigermodell bei den Highclass Gitarre-Modellen. Sie hat alles, was von einer guten Gitarre zu erwarten ist, besonders in Bezug auf die Intonation und die Bespielbarkeit. Sie ist sehr anschlagsdynamisch und besticht mit einem großzügigen Durchsetzungsvermögen.

Zudem erzeugt das Instrument keinerlei Ghost-Notes; Ghost-Notes oder auch als Dead-Nodes bekannt, sind Töne einer Gitarre, die keiner exakten Tonhöhe zuweisbar sind. Sie hören sich eher wie ein dumpfes "Klacken" an. Ferner ergibt sich durch den übergroßen Korpus ein sehr warmer Klang, der von allen stolzen Besitzern als überaus angenehm empfunden wird.

"Man möchte gar nicht mehr aufhören zu spielen." - So ein erfahrener Gitarrist, der sich neulich eine Martin D 15 zugelegt hat. Letztendlich wird das positive Gesamtbild von den sehr satten Basstönen abgerundet

Spielbarkeit

Da die Martin D-15 sehr leicht bespielbar ist, ist sie auch ein tolles Modell für Gitarren-Anfänger. Von sanften bis aggressiven Tönen, kann alles gespielt, jedes Gefühl und beinahe alle Musikrichtungen erzeugt werden. Jeder Ton klingt ausgezeichnet und das schöne Stück liegt äußerst angenehm in der Hand.

Verarbeitung

Die in Handarbeit gefertigte Gitarre D-15 von Martin ist ein aus Mahaghoni gefertigtes Dreadnought-Modell, das ein edles Satin-Finish erhalten hat. Sie ist empfindlich und es ist damit zu rechnen, dass der edle Look nach ein bis zwei Jahren intensivem Spielen etwas abgenutzt wirkt.

Sie ist trotz der überaus guten Verarbeitung nicht für Lagerfeuerbesuche geeignet... Die Schönheit will gepflegt werden und das lohnt sich auch.

Fazit

Sie lieben das angenehme Spielen, eine durchsetzungsfähige Klangqualität und eine klare "Ansprache", dann wird das Modell D 15 von Martin Ihnen auf jedem Fall sehr zusagen.

Dass das schöne Instrument nicht allerorts einsetzbar ist, kann weniger als Nachteil betrachtet werden, da dies zudem vielleicht auch gar nicht gewollt wird.

Wir können die Martin D 15 in jedem Fall empfehlen, Sie ist ein ausgezeichnetes Instrument in der unten angesiedelten Highclass.


Startseite ›  Martin Gitarren › Martin D15

New! Comments

Schreiben Sie Ihren Kommentar oder Ihre Meinung dazu in die Box unten!