Lakewood Gitarren

Deutsche Westerngitarren überzeugen mit
ihrer einzigartigen Hochwertigkeit

Lakewood Gitarren; es war eine lange Suche nach dem richtigen Namen. Der Gründer Martin Seeliger saß mit einem großen Atlas, viel Papier und einem Stift in seinem Wohnzimmer. Suchte hunderte von amerikanische Fluss-, Landschafts- und Städtenamen.



Lakewood Gitarren


Irgendwann entschied sich Herr Seeliger seinen herausragenden Zupfinstrumenten den wohlklingenden Namen Lakewood zu geben – diesen könne nämlich jeder Ausländer genauso gut aussprechen und es hört sich einfach nach Western an.

Die Berufung erschaffte die beste Westerngitarre

Nach seiner Ausbildung zum Zupfinstrumentenmacher erkannte Martin Seeliger, dass dies seine Berufung ist. Das notwendige Hintergrundwissen, die Intensität in der Ausführung seines handwerklichen Geschicks sowie der hohe Anspruch in Qualiltät und Verarbeitung machen die Lakewood Gitarren zu unübertrefflichen Westerngitarren.

Der Weg zum perfekten Gitarrenbauer

Im Jahr 1979 begann die eigentliche Geschichte dieser wunderbaren Firma, Martin Seelinger wurde Mitarbeiter eines Musikinstrumenten-Geschäfts und lernte hier auch seinen späteren Lehrherr Martin Pelz kennen. In gleichnamiger Firma absolvierte er von den Jahren 1981 – 1983 seine Ausbildung. 1984 legte er seine Meisterprüfung, er eröffnete sogleich sein erstes Gitarrengeschäft. Fortan beschäftigte er sich mit dem Bau von Gitarren, den technischen Möglichkeiten, den Auswirkungen bestimmter Vorgänge und schuf schon bald seine erste eigene Gitarre.

Auszeichnend für alle seine Geräte, ist die ausgesprochene optische Schlichtheit und die damit verbundene Klarheit. Qualität steht an oberster Stelle, aus diesem Grund belaufen sich die Kosten für solch ein schönes Zupfinstrument von 1.600 bis 9.500 €.

Anfertigung und Sortiment

Zunächst baute Seeliger nur Dreadnought-Modelle, mit der Zeit kamen zahlreiche Modell, wie z.B. die D-14, die D12, M-12, etc. hinzu.

Die Formen sind einfach, schlicht und elegant. Hochwertiges Fichten-, Mahagoni- und Ahornholz wird für die Verarbeitung verwendet. Ähnlich sehen im Übrigen auch die klassischen Gitarren aus, die Seeliger in den 90er Jahren fertigte. Einige Sondermodelle wie beispielsweise die "Stage Guitar" mit ausgeschnittenem Cutaway kommen hinzu, jedoch bleibt sich Seeliger treu und erschafft ein frugales Meisterstück nach dem Anderen. Die Gitarren werden komplett in Deutschland größtenteils in Handarbeit mit moderner Technik gefertigt.

Berühmte Gitarristen

Folgende berühmte Persönlichkeiten treten sehr gerne mit einer Lakewood Gitarre auf: Ritchie Blackmore, Dave Matthews, Stefan Zobeley (Band Herbert Grönemeyer), Julian Dawson oder Angelo Kelly.

Sie alle sind sich einig – auf eine Lakewood Gitarre ist immer Verlass, die Qualität ist stets exzellent und die Klangqualität ist etwas ganz Besonderes.



› Lakewood

New! Comments

Schreiben Sie Ihren Kommentar oder Ihre Meinung dazu in die Box unten!