Epiphone Gitarren EJ 200, EL-00
oder Hummingbird...

Ganz groß, so vielseitig und ausgezeichnet!

Epiphone Gitarren sind in jeglicher Hinsicht hervorragend. "Wer sich keine Gibson leisten kann, spielt heute Epiphone.", dieser primär leicht negativ angehauchte Ausspruch hat Bestand in der Szene. 

Allerdings zeigt dieser ganz deutlich die eigentliche Stärke dieser Gitarren auf. Qualität und Verarbeitung: ausgezeichnet!

Epiphone Gitarren

Bespielbarkeit und Klang: ausgezeichnet! Preis und Leistung: unübertroffen! Ferner wird der Satz auch häufig etwas ironisch ausgesprochen, da Epiphone überaus gelungene (lizenzierte) Repliken von großen Klassikern baut. Nachfolgend einige Details zu eben angeführten Tatsachen.

Klangästhetik & Bespielbarkeit

Das Gesamtklangbild einer jeden dieser Gitarren ist durchwegs überzeugend. Wird die Intonation betrachtet, fällt auf, dass die Werkseinstellungen meist bei jedem Instrument durch kleine persönliche Veränderungen noch verbessert werden können.

Sehr klar und edel ist die Sprache eines jeden dieser Instrumente. Schlussendlich ist der perfekt geformte Korpus für den klaren und vollen Klang verantwortlich. Gespielt werden kann eine Gitarre aus diesem Hause immer mit den bloßen Fingern oder dem Plektrum – beide Spielmethoden erzeugen ein tolles Ergebnis.

Die Firmengeschichte

Das Unternehmen kann mittlerweile auf eine der ältesten Firmengeschichten zurück blicken. Vor 125 Jahren wurde die Firma Epiphone Company gegründet. Im Alter von 24 Jahren meldete Epaminondas Stathopoulos sein erstes Patent an.

Große Geschichte schrieb die Firma im Jahr 1941, als der legendäre Musiker und Gitarrist Les Pauls in den Werkstätten der Firma an einem neuen Instrument feilte. Der ersten Solidbody E-Gitarre. Mit Hilfe von Epaminodas zersägte er eine Jazzgitarre, leimte die zwei Hälften an einen so genannten großen "Ahorn-Sustainblock", schraubte schlussendlich noch einen Hals an das Konstrukt und schon war das erste Solidbody Modell entstanden. In die Geschichte ging diese als "The Log" ein und verschaffte der Ephiphone Company große Bekanntheit.

Damals und heute überzeugen die revolutionären Ideen sowie die bis ins kleinste Detail durchdachten Konzepte. Jeder selbstbewusste Musiker spielt heute eine Ephiphone.

Seit 1957 ist Epiphone eine Tochterfirma der Gibson Guitar Corporation. Als Marke des Hauses Gibson, deckt sie in erster Linie Gitarren des unteren bis mittleren Preissegments ab.

Sortiment & Produkte

Epiphone baut neben den bereits angesprochenen Repliken großer Klassiker vor allem akustische und elektrisch verstärkbare Zupfinstrumente. Unterschiedlich sind insbesondere die verschiedenen Bauformen wie Halb- und Vollresonanz-E-Gitarren, akustische Bassgitarren, die weltbekannten Solidbody-E-Gitarren sowie E-Bässe. Auch gibt es Mandolinen, Resonatorgitarren und so genannte "Ukulelen" von dieser Marke.

Berühmte Gitarristen

Zahlreiche Künstler und Musiker spielen und spielten eine Epiphone Gitarre, zu den berühmtesten zählen John Lennon, Paul McCartney und George Harrison.

aktuelle Lesermeinung

Lesen Sie hier einen Erfahrungsbericht von einem unserer Leser zur
Epiphone 200 J S.

das könnte Sie auch interessieren:

- Epiphone Hummingbird
- Gibson Gitarren


› Epiphone Gitarren

New! Comments

Schreiben Sie Ihren Kommentar oder Ihre Meinung dazu in die Box unten!