Collings Gitarren im Video Test:
Mit viel Liebe zum Detail

Bill Collings heißt der Mann hinter den Collings Gitarren, eine international anerkannte Marke für Akustik- und E-Gitarren, Mandolinen und Ukulelen. Die Produktionsstätte befindet sich außerhalb von Austin, USA auf der Highway 290.

Diese Brand ist vielleicht nicht so bekannt wie Fender oder Martin, aber Musiker und Stars wie Conan O’Brien und Steven Spielberg, nennen eine Collings ihr eigen.

Liebe zum Detail

Respekt in der Branche verschaffte sich Bill durch seine geniale Art, Gitarren zu bauen. Konkret macht dieser Arbeitsprozess mehr als 50 Stunden manuelle Arbeit, hauptsächlich Handarbeit, erforderlich.

An einem durchschnittlichen Arbeitstag produziert die Manufaktur sechs bis sieben Akustikgitarren, drei E-Gitarren, zwei Mandolinen und zwei Ukulelen.

Jedes dieser Instrumente wird weltweit an Händler ausgeliefert, die diese dann im Schnitt für ca. $5.000 pro Stück verkaufen.

Wenn man Kenner fragt, was eine Collings von anderen Gitarren abhebt, so lautet die Antwort oftmals: „die Liebe zum Detail.“

Soundcheck

Typisch für eine Collings ist Ihr insgesamt etwas hellerer Sound im Vergleich zu einer Martin, die meistens tiefer, bassiger klingt. Hören Sie selbst rein! Steve liefert  im Folgenden gleich fünf Testdemos.

Collings Deluxe D1A



Collings D2 Westerngitarre


Collings I 35 Guitar



Collings SoCo Deluxe



Collings Eastside CE Jazzgitarre



Berühmte Musiker setzen auf Collings

Einige dieser hochpreisigen Instrumente werden an berühmte Gitarristen verkauft wie Marcus Mumford, Robert Plant und Pete Townshend. Tausende von Namen, die heute keiner kennt, könnten in Zukunft Bekanntheit erlangen.

Es wäre nicht das erste Mal, dass ein Musiker, der eine Collings Gitarre spielt, berühmt wird.

Parallelen zu Steve Jobs

Steve McCreary, der Geschäftsführer der Collings Factory und ein alter Freund des Gründers, fand Parallelen zwischen Collings und Steve Jobs als er dessen Biography las. Vor allem in Bezug auf die Detailversessenheit seien sie einander sehr ähnlich.

Collins möchte, dass die Innenseite der Gitarre genauso gut aussieht und verarbeitet ist, wie ihr Äußeres.

Lernt seit 40 Jahren das Gitarrespielen

Zur Zeit beschäftigt er sich hauptsächlich mit dem Bau von Archtop Gitarren und Ukulelen, weil diese am Anspruchvollsten sind.

Er fertigt fünf bis sechs Archtops im Jahr. Den Rest seiner Zeit verbringt Bill mit dem Gitarre lernen, eine Kunst, die er seit über 40 Jahren beherrschen möchte. Aber laut Collings wird man das nie richtig lernen...


› Collings

New! Comments

Schreiben Sie Ihren Kommentar oder Ihre Meinung dazu in die Box unten!