Alvarez Gitarren im Test:
Die schönen Unbekannten

Alvarez Gitarren sind sehr schöne, bei uns im Lande nicht allzu bekannte, Instrumente, die in den USA entwickelt und mittlerweile in China produziert werden. Der Ruf der in China gefertigten Zupfinstrumente ist nicht sonderlich gut.

Deshalb erlebt der Alvarez-Interessierte eine große Überraschung, wenn er ein solches Musikinstrument das erste Mal in Händen hält. Überaus positiv fallen die Materialien sowie die Verarbeitung auf. Durchweg positiv gestaltet sich ebenfalls das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Klangästhetik & Bespielbarkeit

Anfänger bis Fortgeschrittene beurteilen dieses Zupfinstrument als sehr gut. Sie kann leicht bespielt werden, die Griffigkeit ist gut und auch beim längeren Spielen treten keine Müdigkeitserscheinungen auf.

Das Niveau des Klangs überrascht ebenfalls. Hier lässt sich eher vermuten, eine in den USA gefertigte Gitarre zu hören. Doch die Alvarez Gitarre klingt weich und angenehm.

Die Firmengeschichte

"Alvarez" ist eine ehemalige Marke des St. Louis-Music Konzern aus den USA. Mittlerweile wurde der komplette Firmenkomplex inklusive der Marke Alvarez an das Unternehmen Loud-Technologies verkauft. Auch bekannt unter dem Kurznamen "Mackie".

Trotz Verkauf werden nach wie vor unter der Marke "Alvarez" Zupfinstrumente produziert und verkauft. Hierzu zählen Akustikgitarren, Akustikbässe und Banjos. Die Marke Alvarez selbst wurde im Jahr 1968 gegründet, zu dieser Zeit wurden die Gitarren noch in Handarbeit in Japan hergestellt. Mittlerweile werden die schönen Instrumente mittels moderner Technologie in China gefertigt.

Das Unternehmen plant in den nächsten Jahren auch europaweit zu expandieren, bislang können die Gitarren nur in Amerika erstanden werden.

=> Inzwischen kann man Alvarez Gitarren auch online über Thomann erwerben (siehe rechte Spalte oben).

Anfertigung und Optik

Früher wurden die einzelnen Modelle in Handarbeit in Japan hergestellt. Durch den Verkauf der Mutterfirma änderte sich dies. Heute werden die Instrumente in China gefertigt, was die Qualität nur geringfügig beeinträchtigt. Die Gitarren sind schlicht und in verschiedenen Outfits zu erhalten. Dunkel, hell in seidenmatt oder mit schöner glänzender Lackierung. Ganzheitlich betrachtet sind die schönen Instrumente eher als schlicht einzustufen. Seit Anfang der 60er Jahre werden Alvarez Gitarren mit massiven Deckenhölzern hergestellt, was eventuell auch zu der sehr guten Qualität beiträgt.

Berühmte Gitarristen

Bekannt sind Alvarez Guitars auch durch verschiedene Künstler. Steve Hackett, der ehemalige Genesis-Gitarrist, ist zum Beispiel ganz begeistert von diesen schönen Gitarren, dass er 30 Jahre lang nur mit einer Alvarez auf die Bühne stieg.

Neues

Eine neue Marketingmaßnahme von Alvarez heißt seit einem Jahr Bettina Schelker. Sie ist die neue Alvarez Endorserin und das neue Gesicht der Firma. Sie spielte bereits im Vorprogramm von Marla Glen und Bob Geldof.



› Alvarez

New! Comments

Schreiben Sie Ihren Kommentar oder Ihre Meinung dazu in die Box unten!